Es ist irgendwie ein abgedroschener Spruch, aber dennoch: Alter Schwede, die Zeit rast einfach davon. Heute vor genau zwei Jahren habe ich keinStartup ins Leben gerufen. Am 6. August 2015 ist etwas entstanden, dessen Auswirkung auf mich ich damals nicht hätte erahnen können.

Als Journalist habe ich fĂĽr diverse Medien ĂĽber die Startup-Szene geschrieben. Startup A hat eine App gelauncht, Startup B hat eine Finanzspritze in Millionenhöhe erhalten, Startup C verliert einen MitgrĂĽnder, weil er ein anderes Startup grĂĽndet. Das sind solche Themen, welche die Startupszene beschäftigt. Ihr kennt das vielleicht von der Vox-Show „Die Höhle der Löwen“ (die ich ĂĽbrigens immer noch gerne schaue).

Und ich? Ich war ein kleiner Freelancer auf dem Weg zum Solopreneur, der ganz andere Probleme hatte. Und ich wusste: Mensch, von meiner Sorte gibt es doch zehntausende andere Personen. Wir setzen uns aber nicht mit Millioneninvestments auseinander oder mit Teamwork oder Logistik-Problemen, sondern mit Online-Marketing, wofĂĽr wir ganz alleine verantwortlich sind, mit der Arbeit alleine im Home-Office, die nicht immer so glĂĽcklich macht, oder mit Möglichkeiten, wie wir Arbeit outsourcen können. Das ist einfach eine ganz andere Welt, fĂĽr die es auch eine Plattform, eine Community braucht, dachte ich mir. Spätestens die BĂĽcher „Kopf schlägt Kapital„, „Solopreneur“ und „Smart Business Concepts“ haben meine These bestätigt. KeinStartup war geboren. Und der Name sagt bereits das aus, was ich verdeutlichen möchte: Es gibt sehr viele, die genau das Gegenteil eines Startups sind – keinStartup eben.

Danke, keinStartup

Seit dem Start vor zwei Jahren hat sich bei keinStartup und vor allem bei mir persönlich einiges getan:

  • keinStartup ist viel mehr Menschen ein Begriff, als ich das jemals zuvor erwartet hatte. Das erste Mal habe ich das spĂĽrbar wahrgenommen bei der DNX im Mai 2016, wo ich einige Male darauf angesprochen wurde.
  • keinStartup hat mit dazu beigetragen, dass der Begriff „Solopreneur“ von mehr Menschen genutzt und verstanden wird.
  • Um keinStartup herum hat sich in der dazugehörigen Facebook-Gruppe eine Community gebildet, die inzwischen mehr als 2.500 Personen umfasst. Das ist fĂĽr mich inzwischen der wichtigste Bestandteil von keinStartup. Ich bin dankbar fĂĽr jeden, der die Gruppe zu dem macht, was sie ist.
  • keinStartup und vor allem die Community ist fĂĽr mich und meine Arbeit als Strategiecoach fĂĽr Positionierung & Selbstmarketing ein bedeutendes Element geworden, weil es mir einen Zugang zu meiner Zielgruppe (Solo-Unternehmern) ermöglicht. keinStartup ist sozusagen mein ganz persönliches Marketing-Instrument.
  • Mit dem keinStartup-Event habe ich im letzten Jahr ein tolles Event ins Leben gerufen, das Solopreneure und Freelancer einen Tag lang eine Plattform bietet, sich auszutauschen und weiterzubilden.

Das sind nur fünf von vielen Dingen, die sich in den vergangenen zwei Jahren ergeben haben. Ich bin sehr froh, dass ich mich damals dazu entschieden habe, keinStartup ins Leben zu rufen. Die Plattform hat mich sehr geprägt und wirkt sich jetzt noch positiv auf mich und meine Arbeit aus.

Deshalb ist damit auch noch lange nicht Schluss. Ich möchte wieder mehr Content im Blog veröffentlichen, mehr Gastautoren an Bord holen und somit mehr Mehrwert für meine Community liefern. Die ein oder andere Sache ist noch in Planung, dazu gibt es aber demnächst mehr Informationen. Unter anderem steht ein kleiner Relaunch an. Auch dazu in Kürze mehr.

GroĂźprojekt: Das keinStartup-Event 2017

Meine volle Aufmerksamkeit hat jetzt aber erstmal das zweite keinStartup-Event am 30. September in Frankfurt am Main. Die Idee zu diesem Veranstaltungsformat ist im letzten Jahr spontan in der Facebook-Gruppe entstanden. Keine drei Monate später haben sich fast 50 Solopreneure und Freelancer im Meet/n/Work in Frankfurt getroffen, Vorträgen gelauscht, in Workshops gearbeitet und sich ausgetauscht. Und vor allem der letzte Aspekt war durch die kleine Gruppe so gut möglich wie es bei anderen Veranstaltung oftmals nicht möglich ist. Deshalb halte ich das Event auch in diesem Jahr wieder exklusiv.

keinStartup-Event 2017 | Solopreneur Event

Und weil keinStartup zweijähriges Jubiläum feiert, sollst du natürlich mitfeiern und davon profitieren. Dazu gleich mehr. Ich habe wieder ein phänomenales Programm mit tollen Referenten zusammengestellt. Wenn das nicht was Tolles ist, dann weiß ich auch nicht.

  • Kevin Fiedler hält einen Vortrag zum Thema Sales Funnel – ein Thema mit riesigem Potential fĂĽr alle Solopreneure.
  • Birgit Schultz gibt uns im Workshop Tipps rund um das Thema Social-Media-Marketing.
  • Michael Omori Kirchner lässt uns im Workshop an seinem Erfolg im E-Mail-Marketing teilhaben und gibt dir konkrete Tipps mit auf den Weg.
  • Katharina Stapel spricht in ihrem Vortrag ĂĽber Erfolgsstrategien. Und versprochen: Sie weiĂź, wovon sie spricht.
  • Julia Meder hat ein richtig spannendes Thema fĂĽr ihren Workshop vorbereitet: Wie dein Marketing von gutem Storytelling profitiert.
  • Jan Doering verrät uns in seinem Vortrag etwas ĂĽber Preisstrategien. Das ist fĂĽr ausnahmslos jeden relevant.
  • Und auch ich trage inhaltlich etwas bei, nämlich wie dir eine klare Positionierung bei der Kundenakquise hilft.

Und an dieser Stelle darf ich noch etwas verkünden: Orbnet – ein Abrechnungstool speziell für Berater, Coaches, Trainer und andere Dienstleister – unterstützt das keinStartup-Event als Sponsor. Vielen lieben Dank dafür. Das freut mich enorm!

Profitiere vom zweijährigen Geburtstag und sichere dir ein Ticket mit Jubiläumsrabatt

Wie versprochen habe ich noch eine Ăśberraschung. Weil keinStartup zweijähriges Bestehen feiert, habe ich ein Geschenk fĂĽr dich. Wenn du dir in dieser Woche einen Platz fĂĽrs ganztägige keinStartup-Event am 30. September in Frankfurt sicherst, sparst du mit dem Rabattcode „JUB_KSE17“ 20 Euro (Ticket-Preis: 129€ statt 149€ inkl. MwSt.). Der Rabattcode ist nur in der Jubiläumswoche gĂĽltig (6. – 13. August 2017).

(Zeig mir vorher nochmal alle Infos zum Event + Kundenstimmen von 2016)

Ich danke allen, die keinStartup bisher zu dem gemacht haben, was es jetzt ist. Auf mindestens zwei weitere Jahre. Und nun lasst uns gemeinsam feiern: am 30. September in Frankfurt.

Euer Julian

Hol dir jetzt meinen beliebten Newsletter

Trage dich ein und erhalte gratis jede Woche handverlesene Link-Tipps, die dich inspirieren und motivieren und dein Solo-Business voranbringen!

keinStartup-Event 2017

Keine Kommentare

Kommentiere den Artikel